Augenlidkorrektur: Ablauf, Methoden und Ziele

Augenlidkorrektur

Für die Sicherung des Operationserfolgs beim technisch vergleichsweise unkomplizierten Eingriff der Augenlidkorrektur ist eine umfangreiche Voruntersuchung maßgeblich. Zunächst interessieren Ihren Chirurgen Ihr Allgemeinzustand und schwerwiegende Grunderkrankungen. Von bestimmten Vorerkrankungen können unverhältnismäßige Narkose- und Heilungsrisiken ausgehen, so dass es sein kann, dass Ihr Chirurg den Korrektureingriff ablehnt.

Die gründliche Untersuchung der Augen ist ein zentraler erster Behandlungsschritt, der das gesundheitlich und optisch optimierte Ergebnis Ihrer Augenlidkorrektur sichert. Neben allgemeinen Untersuchungen Ihrer Augengesundheit wird Ihre Lidhebung kontrolliert und der Augenspalt vermessen. Diese Werte dienen Ihrer Sicherheit und erleichtern nach der Operation die Erfolgskontrolle.

Operationsvorbereitung am Tag des Eingriffs

Für die lokale Anästhesie beziehungsweise die Allgemeinanästhesie, die für Ihren Eingriff nötig ist, haben Sie im Vorfeld wichtige Verhaltenshinweise erhalten. Derart gut vorbereitet beginnt Ihr Operationstag, indem Ihr Chirurg zunächst das Operationsfeld gründlich desinfiziert und anschließend die geplanten Korrekturen auf der Haut markiert. Danach erhalten Sie die Betäubung und möglicherweise ein leichtes Beruhigungspräparat, mit dem Sie die Operation im Dämmerschlaf überstehen.

Verfahren bei der Oberlidkorrektur

Für die Straffung von Schlupflidern verläuft der keilförmige Schnitt, durch den überschüssiges Gewebe, Fett ebenso wie Haut und Muskelanteile, entfernt wird, in der Lidfalte. Auf diese Weise ist die Narbe nach dem Abheilen fast unsichtbar.

Methoden der Unterlidkorrektur

Bei stark ausgeprägten Tränensäcken erfolgt die Lidstraffung meistens mit einem Schnitt, der parallel zum Wimpernansatz verläuft. Bei dieser Methode können größere Mengen an Fett- und Hautgewebe abgetragen werden. Bei starkem Gewebeverlust werden für einen besseren Halt spezielle Nähte im Augenwinkel gesetzt. Nach dem Abheilen wird die Narbe fast völlig unsichtbar sein.

Wenn die Tränensäcke nur durch eine Fetteinlagerung entstanden sind und Ihre Haut noch eine hinreichende Elastizität aufweist, gibt es eine alternative Methode, die unsichtbar verheilt. Bei der "transkonjuktivalen Blepharoplastik" wird überschüssiges Fettgewebe durch einen Schnitt auf der Innenseite der Bindehautfalte entfernt. Diese Operation erfordert ebenso wie kombinierte Augenlidkorrekturen eine Allgemeinanästhesie.

Mehr Informationen: Anbieter | Ablauf | Risiken | Nachsorge | Kosten | Finanzierung | Schönheitsklinik | Schönheitsoperationen

Anzeige